SVP-Ortsparteien im Thal-Gäu

04.01.2008

Traditionelle Tagung der SVP in Horn

Traditionsgemäss trafen sich am ersten Wochenende im Januar die Parteikader der SVP in Horn TG zu einer Arbeitstagung. Die Mitglieder der Bundeshausfraktion, kantonale Parteipräsidenten und Parteisekretäre wie auch Regierungsräte und Bundesrichter diskutierten die Aufgabe der SVP in der Opposition.

In Horn (TG) am Bodensee trafen sich über 100 Parteikader der SVP zur traditionellen „Bad Horn“-Tagung. Die Arbeitstagung stand unter dem Titel „Opposition – Grundsätze, Eckwerte und Leitlinien“. Neben der vollzähligen Parteileitung und zahlreichen Vertretern aus Parlamenten, Gerichten und weiteren Behörden war auch alt Bundesrat Christoph Blocher anwesend.

Im Rahmen der Diskussion in den verschiedenen Arbeitsgruppen wurde bald klar: Die SVP muss ihren geradlinigen, konsequenten Kurs weiterverfolgen. Richtschnur sind das Parteiprogramm sowie der „Vertrag mit dem Volk“. Im Zentrum der SVP-Politik steht die Erfüllung des Wählerauftrags – und damit folgende Schwerpunkte:

  • Senkung von Steuern, Abgaben und Gebühren
  • Einsatz für eine unabhängige, neutrale Schweiz
  • Bekämpfung von Kriminalität sowie Asyl- und Sozialmissbrauch

Diesen Zielen ist die SVP verpflichtet – für diese Ziele wird sie sich einsetzen. Damit wird die wählerstärkste Partei der Schweiz einen Kontrapunkt zur linkslastigen Regierungspolitik setzen.

An der SVP-Kadertagung war völlig unbestritten, dass eine Aufnahme von Eveline Widmer-Schlumpf oder Samuel Schmid in die Fraktion ausgeschlossen ist. Die Wähler, aber auch die über 10'000 Bürgerinnen und Bürger, welche der Partei in den vergangenen 4 Wochen beigetreten sind, erwarten von der SVP eine konsequente und geradlinige Haltung.
Die SVP wird ihre Wähler nicht enttäuschen.

Horn, den 4. Januar 2007