SVP-Ortsparteien im Thal-Gäu
svp gründung laupersdorf
klick > vergrössern

08.11.2007

Die bürgerliche Politik in Laupersdorf stärken

Die SVP ist seit gestern mit einer weiteren Ortspartei im Thal vertreten

SVP Laupersdorf
Sie wollen sich künftig den Problemen der Laupersdörfer Bevölkerung annehmen: der frisch gewählte Vorstand der SVP Laupersdorf.

Nach den jüngsten Wahlerfolgen bei den National- und Ständeratswahlen verstärkt die SVP ihr Engagement im Thal noch weiter: am 8. November 2007 wurde im übervollen Pfarreisaal in Laupersdorf eine neue SVP-Ortspartei gegründet. Neben den beiden Nationalräten Roland Borer, Walter Wobmann und dem abtretenden Ratsmitglied Hermann Weyeneth stand der Ortspartei auch viel weitere Politprominenz Pate. Kantonalpräsident Heinz Müller betonte, dass die SVP mit der Gründung der Ortspartei den Kontakt zur Basis verstärken und auch auf kommunaler Ebene noch mehr Verantwortung übernehmen wolle.

Für den abtretenden Nationalrat Hermann Weyeneth ist es kein Zufall, dass die SVP laufend neue Ortsparteien gründen kann, währenddem die anderen Parten grosse Rekrutierungsschwierigkeiten bekunden. In den letzten Jahren sei die SVP die einzige Partei gewesen, die sich für eine geradlinige konservative Politik stark gemacht habe; die SVP sei stets für die Werte unseres Landes eingestanden, habe sich auf Bewährtes rückbesonnen, anstatt vorschnell Erprobtes aufzugeben. Die zunehmende Verstaatlichung sowie der Drang zur EU haben dazu geführt, dass sich weite Kreise der Bevölkerung mehr und mehr von den anderen Parteien abwandten.

Auch die neu gegründete Ortspartei fühlt sich ganz dieser Line verpflichtet und will Brauchtum und Tradition im Dorf hochhalten; im Weiteren will sie konsequent Eigeninteressen in der Dorfpolitik bekämpfen, dem Gewerbe und den Bauern eine stärkere Stimme verschaffen und mit einer freiheitlichen Baupolitik die Attraktivität der Gemeinde verbessern. Für diese Ziele macht sich der frisch gewählte Vorstand stark, der sich wie folgt zusammensetzt: Roland Ambühl (Präsident), Heinz Brunner (Vizepräsident), Rita Meister (Sekretärin), Angela Gardi (Kassier), Joseph Probst (Beisitzer) und Hans Baumann (Beisitzer).

In seinen Grussworten an die neue Ortspartei dankte Gemeindepräsident Thomas Schwaller den Gründungsmitgliedern für ihr Engagement in der Gemeinde. Er freue sich auf eine erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit mit der SVP; als Gemeindepräsident sei erfreut, dass nun auch diejenigen 28% der Laupersdörfer Bevölkerung eine Möglichkeit hätten, sich in der Gemeinde Gehör zu verschaffen, die bei den letzten Wahlen der SVP ihre Stimme gaben.

Markus Ballmer

 

Die Bilder vom Gründungsfestakt finden Sie in der Galerie.