SVP-Ortsparteien im Thal-Gäu

27.02.2017

SVP an der Fasnacht in Balsthal

Die SVP-Crew (von rechts): Christine Rütti, Diana Stärkle und James Fuchs

Für die allfällig verschnupften Narren und Närrinnen haben die Kantonsratskandidaten der SVP Thal-Gäu, Christine Rütti, Balsthal, Diana Stärkle, Egerkingen, und mit James Fuchs Aedermannsdorf Abhilfe ge-schaffen. Mit der Verteilung von Papiernastüchern und dem Helvetiakostüm mischten sich die SVP’ler unter die Narren und Närrinnen.

Entgegen sonstiger Gepflogenheiten wurde die Aktion der SVP-Kantonsratskandidaten der SVP Thal-Gäu mit viel Wohlwollen aufgenommen.gewählt. Manche Narren und Närrinnen waren ob der Möglichkeit, die tropfende Nase trocken zu wischen froh. Dass dies gerade von den SVP-Kantonsratskandidaten kam, störte nieman-den. Denn letztlich sorgen diese Exponenten künftig ja auch für das Wohl der Solothurner und Solothurnerinnen im Kantonsrat, sofern sie denn gewählt werden.

Impressionen Infostand "Frauenpower"

07.01.2017

Wahlkampf bei klirrender Kälte mit Fondue und Glühwein

Trotz eisiger Temperaturen um die Minus 15 Grad führten die SVP-Kantonsratskandidatinnen und -kandidaten der Amtei Thal-Gäu unter der Führung der SVP Frauen Kanton Solothurn am vergangenen Samstagvormittag eine Standaktion im Dorfzentrum von Balsthal durch. Die Kandidierenden bewarben dabei die eigene Liste 1 für die Kantonsratswahlen vom 12. März 2017 und sammelten gleichzeitig Unterschriften für das Referendum gegen das Engergiegesetz (Energiestrategie 2050) sowie für die Verhüllungsverbots-Initiative. Trotz Kälte liess sich auch der Regierungsratskandidat, Dr. Manfred Küng, diese Chance nicht entgehen und unterstützte die Standaktion persönlich vor Ort. Selbstverständlich bewarben die Teilnehmenden ebenso seine Kandidatur für einen Sitz in der Solothurner Regierung und strichen dabei seine herausragenden Qualifikationen für dieses Amt hervor.

Damit die Passantinnen und Passanten bei dieser Kälte eine gewisse Zeit am Stand verweilten, liessen sich die kreativen und organisationsstarken SVP Frauen etwas einfallen: Der Stand bot nämlich ein gemütliches Freiluft-Fonduestübli, wo die Besucherinnen und Besucher mit feinem Reckenkiener-Käsefondue, Weisswein und Glühwein verköstigt wurden. Diese Idee kam sehr gut an. Zahlreiche Passantinnen und Passanten besuchten den Stand, assen, tranken, diskutierten rege und informierten sich unmittelbar über die engagierten und qualifizierten Kandidierenden. Eine erfolgreiche Standaktion, trotz Kälte!

dsm