SVP-Ortsparteien im Thal-Gäu

19.02.2013

Nomination der GR-Kandidaten an der 17. GV

Georg Rütti (bisher), Sascha Spring, René Zihler und Matthias Schäublin

Am Freitag lud die SVP-Balsthal-Klus durch Inserat in der Presse und persönliche Einladungsschreiben zu ihrer ordentlichen Generalversammlung, mit Nomination der Gemeinderatskandidaten in den Rösslisaal vom Hotel Balsthal.

Die Ortsparteipräsidentin Christine Rütti-Röthlisberger konnte vor gut 45 anwesenden die Ver-sammlung eröffnen. Nach Ablauf der statuarischen Geschäfte kam der spannende Moment.
Nachdem sich die vier Kandidaten kurz vorgestellt hatten wurden Sie einstimmig und unter Applaus nominiert. Es sind dies: Georg Rütti Röthlisberger (Bisher; Ressortleiter Bildung) Neu: Matthias Schäublin, Sascha Spring, René Zihler.  Alle wurden zugleich in den Parteivorstand gewählt.

Nach einem allen Anwesenden von der Ortspartei offerierten Nachtessen mit ebenfalls von einem Spender offeriertem Kaffee ging der gelungene Anlass weiter. Nationalrat Walter Wobmann lobte die zur Gemeinderatswahl Antretenden für ihr Engagement  und gratulierte allen zur Entschlossenheit, am Wohlergehen der Gemeinde mitzuwirken.  Der Regierungsrat-Kandidat Albert Studer bestätigte als Unternehmer, Kantonsrat und Gemeindepräsident von Hägendorf, wie wichtig und wertvoll das mitarbeiten in einem Gemeinderat für alle Einwohnergemeinden sei. Er zeigte seine Ziele als zur Wahl stehender Regierungsrats-Kandidat auf. Er will konstruktiv und unter seinem Motto „Ein Mann ein Wort“ ebenso zuverlässig mitarbeiten, und so  die Regierung stärken.

Dank dem guten Ergebnis des im letzten Jahr durchgeführten SVP-Lottomatch, hat der Vorstand beschlossen, vom erwirtschafteten Ertrag 1000 Franken an den Holzfluh-Verein, als Zeichen der Wertschätzung und des Dankes zu überreichen. Die Anwesenden zeigten sich erstaunt über die vielfältigen Arbeiten, welcher der Verein zu Gunsten unserer schönen Schlösser, Kapellen und Wanderwege leistet. Christen Karl brachte durch seine Schilderungen die Gäste im Saal zum Staunen. Der Präsident Max Rütti verdankte die  Spende und versicherte dass der Betrag in guten Händen sei, da der Verein keine kantonalen Fördermittel bekäme!

Nun lief es Rund:  Ädu und Band spielten auf. Und niemand war mehr zu halten. Mitsingen, klatschen
toben war angesagt. Ein Ohrenschmaus welche von Lied zu Lied mehr begeisterte.

Kantonsrat Bruno W.Oess, Balsthal

Impressionen