SVP-Ortsparteien im Thal-Gäu

11.10.2011

Die SVP stand im Regen

Am vergangen Samstag trafen sich der SVP Ständeratskandidat Walter Wobmann und die Solothurner Nationalrats-Kandidatin sowie einige Ihrer Kandidatskollegen bei Regenwetter am Stand der Ortspartei Balsthal-Klus.

Ganz im Gegenteil zum Wetter war die Stimmung der Standbesucher geradezu hervorragend. Unter dem schützenden Zeltdach genossen die Gäste die offerierten Thaler Käse, Brot und Most mit welchen die SVP-Ortspartei ihre Gäste traditionell begrüsste.

Das Drehen vom Glücksrad brachte Leuchten in die Kinderaugen – sie freuten sich an den vielen Plüschfiguren, welche es zu gewinnen gab. Als Zugabe bekam jedes Kind noch einen „Moorenkopf“, der auch die Erwachsenen, ohne auf die Linie zu achten, leidenschaftlich genossen.

Praktisch alle Besucher unterschrieben, nachdem die Kandidaten ausgiebig informierten und Fragen beantworteten, mindestens zwei der drei aufgelegten Initiativbögen: „gegen Masseneinwanderung“ und die Kantonalen Volksinitiativen „Weniger Steuern für alle“ und „Mundart im Kindergarten“.

Die Werbung in den massgebenden Medien hatte sich bezahlt gemacht. Kaum einer hätte gedacht, dass sich bei diesem Wetter so viele Stimmbürgerinnen und -bürger trotzdem in das Dorfzentrum begaben. Der Kantonalpräsident der SVP Solothurn, Heinz Müller, war über die gute Organisation und die Mobilisierung der Wähler mehr als erfreut. Die SVP wird Ihren Wahlkampf bis zum 23. Oktober unentwegt fortsetzen. Dann ist Zahltag.

Bruno Oess
Kantonsrat, SVP-Balsthal