Schweizerische Volkspartei SVP
Ortsparteien im Thal-Gäu
>>> Seite drucken <<<
> Archiv > 2011 

05.12.2011

Resultate Ständeratswahl 2. Wahlgang

» Bezirk Thal

» Bezirk Gäu

 

Nach oben

26.10.2011

Nationalrat Walter Wobmann

verzichtet auf die Teilnahme am zweiten Wahlgang um den noch freien solothurnischen Sitz im Ständerat.

Heute Mittwochmorgen zieht Walter Wobmann seine Ständeratskandidatur zurück. Er erzielte im ersten Wahlgang ein gutes Resultat und lag relativ knapp hinter FDP-Mann Kurt Fluri. In einigen Bezirken lag Wobmann sogar vor Fluri. Bei der Nationalratswahl wurde Wobmann im weiteren zum Bestgewählten aller Kandidaten. Die SVP und Walter Wobmann belassen es bei diesem Erfolg.

Bezüglich den beiden Ständeratskandidaten Pirmin Bischof und Kurt Fluri ist die Haltung der SVP klar: Beide sind für SVP-Wähler nicht wählbar. Bischof ist ein CVP-Gewerkschafter und Kurt Fluri ein Etatist. Er setzt sich im Nationalrat für eine Verfassungsgerichtsbarkeit sowie vorgängige Prüfung von Volksinitiativen etc. ein, will also Volksrechte einschränken.

Von Seiten der SVP gibt es somit keine Unterstützung für diese beiden Kandidierenden.

Nach oben

Wir gratulieren

Roland Borer
Hansjörg Stoll

unseren Nationalsrats-Kandidaten aus dem Thal-Gäu: Roland Borer zu seiner Wiederwahl und Hansjörg Stoll zu seinem sehr guten Resultat!

23.10.2011

Resultate

Nationalratswahl:

»» Thal

»» Gäu

Ständeratswahl:

»» Thal

»» Gäu

Nach oben

23.10.2011

SVP erneut stärkste Partei im Land

Die Schweizerinnen und Schweizer haben die SVP heute erneut zur stärksten Partei des Landes gemacht. Und dies, obwohl alle anderen Parteien, die Medien und die Behörden die SVP in den letzten vier Jahren mit allen Mitteln bekämpft haben. Die Schwächung der Partei, die zur Schweiz steht, ist damit nicht gelungen. Die SVP wird in der kommenden Legislatur alles daran setzen, um den Vertrag mit dem Volk durchzusetzen. Mit dem heutigen Wahlergebnis ist auch die Ausgangslage bezüglich der Gesamterneuerungswahlen für den Bundesrat geklärt. Die SVP hat gemäss Konkordanz klar Anspruch auf einen zweiten Sitz in der Landesregierung. Nur mit einer Doppelvertretung der grössten drei Parteien im Bundesrat können die grossen Herausforderungen des Landes in der kommenden Legislatur gemeistert werden. »»

Nach oben

27.08.2011

Kandidaten der SVP unterzeichnen Vertrag mit dem Volk

Am Parteitag der SVP Schweiz in Zürich haben über 200 National- und Ständeratskandidatinnen und -kandidaten den Vertrag mit dem Volk der SVP unterschrieben. In diesem Vertrag verpflichten sich die Vertreterinnen und Vertreter der Schweizerischen Volkspartei gegenüber ihren Wählerinnen und Wählern:

  • Wir wollen der Europäischen Union nicht beitreten.
  • Wir wollen die Masseneinwanderung stoppen.
  • Wir wollen die kriminellen Ausländer ausschaffen.

» Communiqué

:: ... und wir waren auch dabei:

 

copyright 2011 Tonsa Design GmbH :: 19.10.2018